Monatsarchiv: April 2010

1. Etappe Senegal, Guinea Bissau

Eindrücke aus Westafrika

Zouk aus Westafrika – Hüftschwung garantiert!

– Dakar

Business unter Palmen - Hauptgebäude der westafrikanischen Währungsunion

Mofatreff am abend an der Promenade - mit Blick auf Gorée

Hafenmomentaufnahme

Hochhaus mit Eidiele

– Ile de Gorée

Auf der Schaluppe nach Gorée

Baobabs vor Häuserfront

Grimaldi abgeschirmt am Horizont

Hafenmole und Hausstrand

Hotel Chevalier de Boufflers an der Promenade

In den Gassen des Dorfes

Promenade und altes Fort

– Bissau

Die "legendäre" Pensao Centrale - Eine Zeitreise in die 1960er

Im Hafenviertel von Bissau

Azulejos auf afrikanisch

Am Fischerhafen

Hauptstraße in der Mittagshitze

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Der Portugiesische Sommer

Prolog

„There must be some way out of here…“Jimi Hendrix bringt es auf den Punkt!

Wieso das Alles? – Was war die „Ursache“?

Nach mehreren Jahren in einem sicheren, stabilen, satuierten Bürojob stellte ich mir die Frage, ob „es das Alles schon wäre“?

Antwort: …Nein.

Ich brauchte ziemlich lange, um herauszufinden welchen Weg ich daraufhin einschlagen werde – dann habe ich einen Plan geschmiedet und ihn umgesetzt!… ungefähr so wie unten hier dargestellt:

Ausstiegsstrategie und der Weg dorthin

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Herzlich Willkommen!

Liebe FreundInnen,

heute am 29.4.2010 – mit etwas Verspätung – habe ich nun das Vergnügen, Euch die Veröffentlichung meines Blogs zu verkünden:

http://www.farawayfarer.com

Von der Konzeption wird es eine Mischung aus Reiselogbuch, Fotoalbum und Erfahrungsbericht werden – abgerundet mit ein paar Hintergrund- informationen, Glossen und Exkursionen.

Ziel soll es sein, Eindrücke und -blicke vor Ort und in mir vorzustellen – sowohl Informationen als auch Atmosphäre. Authentizität und Direktheit sind die Leitlinien – nicht jedoch „political correctness“ und Objektivität.

Ich werde deswegen natürlich in meinen Beschreibungen das ein oder andere Mal vom Thema „abschweifen“ und meine Meinung kundtun … Wie in der Idee beschrieben: Wir alle sehen die Welt durch unsere „Brille“ – und meine ist eine Ray-Ban Wayfarer I(c) aus den 1980ern!

Kommentare und Kritik sind daher erwünscht und willkommen – andere „Blickwinkel“ ebenso… und ich freue mich natürlich über Anregungen und Vorschläge,

Viel Vergnügen beim Lesen, Schreiben und Schauen,

Beste Grüße,

Euer Markus Polag

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines